von Gisbert Schürig

Link to the English version

In der Obertonreihe finden sich die fünf Grundtypen dreistimmiger Akkorde die Werner Pöhlert in seiner “Grundlagenharmonik” aufzählt.

In der Tabelle sind links die Obertöne über dem Grundton A aufgelistet, rechts daneben der jeweilige Akkord mit Beschreibung.
Akkordstrukturen in der Obertonreihe

Werner Pöhlert kommt zu diesen Akkordtypen als Variationen eines Durakkordes, indem er Terz und Quinte jeweils um einen Halbton erhöht oder erniedrigt.
1-3-5: Durakkord
1-3b-5: Mollakkord
1-3-5b: Durakkord mit verminderter Quinte
1-3b-5b: Mollakkord mit verminderter Quinte
1-3-5#: Durakkord mit übermäßiger Quinte

1-3b-5b ist eine Umkehrung der Durakkordes, gilt also nicht als eigenständiger Akkordtyp.

Interessant ist, dass diese auf systematischem Wege ermittelten Akkordtypen bereits in einem einzelnen Ton enthalten sind, da sie ja innerhalb der Obertonreihe zu finden sind. Hier ist sozusagen eine Schnittstelle zwischen den physikalischen Eigenschaften des Klangs und aus musikalischer Praxis erwachsener Harmonielehre.

About the Author -

Leave A Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *